out of this world...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  I`m a Furball-Lover: Chinchillas!
  Tiernamen
  .:*Go Veggi!*:.
  Nein! zu...
  »Slaughterhouse«
  .:*Question Authority <> Animal Liberation*:.
  Große Geister...
  IAMS - die große Lüge
  Peta(.de)
  IFAW(.de)
  CSI LV + M : Zitate
  CSI:LV Episode Guide
  CSI:M Episode Guide
  CSI:NY Episode Guide
  Gästebuch

 
Links
   Celebrians Blog
   DeviantArt
   Deutsche CSI Fanpage

http://myblog.de/vinya

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heute mal zuerst eine eher traurige Nachricht: Gestern (ich vermute das es gestern war) hab ich mein Mäuseböckchen Sammy tot in seinem Aquarium gefunden.
Ich weiß nicht wieso er gestorben ist, er war erst 5 Monate alt. Futter war da, wasser war da, zeugs zum nagen war da.
Er hatte schon seit ein paar Tagen sein futter aber eigentlich nicht mehr angerührt, wenn ich`s mir recht überlege.
ich glaube, dass er an einsamkeit gestorben sein könnte, aber bei Ilias konnte ich ihn nicht lassen.
Schade, er hätte nur noch diese Woche durchalten müssen, dann wären sie sowieso ins riesen Terrarium umgezogen.

Aber so ist das leben. Sterben werden wir alle einmal und Haustiere wie Mäuse überleben uns nunmal in den meisten Fällen nicht. Schade nur weil er soooo früh gestorben ist. noch nicht mal ein halbes Jahr war er alt.
Ilias hingegen erfreut sich bester Gesundheit: Er frisst, trinkt, klettert und schläft ganz normal.

Dann die gute Nachricht: Als Ersatz für seinen Bruder hab ich ihn heute ein Mäusemädchen gekauft. Die beiden sind natürlich noch nicht zusammen, wir wollen ja keine unkontrollierte Vermehrung!
Ilias hat an 23.08. einen Termin beim Tierarzt, da soll er kastriert werden.
Das Risiko ist natürlich bei kleinen Tieren höher das sie nicht mehr aufwachen aus der Narkose als bei größeren, aber das Risiko wage ich jetzt einfach. Ilias ist jung und gesund, eigentlich dürfte ihm nichts passieren. Falls doch, dann muss ich mich um ein zweites Mädchen für meine Alisha (so habe ich das Mädchen genannt) umsehen.

Meine Alisha ist schwarz mit weißer Stichelhaarung & beige-weißem Bauch. Ein sehr hübsches Mädchen, aufgeweckt und schon sehr zutraulich.
Ich hab sie auf dem Parkplatz der Zoohandlung noch aus ihrer Zoohanlungs-Kleintier-Pappschachtel rausgenommen und in meine mit Heu + Versteckmöglichkeit ausgelegte Kleintierransportkiste getan.
Ich hab meinen Hand also vorsichtig in die Schachtel gehalten und sie kam sofort her, schnuppert und geht auf meinen Hand. ich sie dann also vorsichtig in der Transportbox abgesetzt und losgefahren.
Sie war natürlich total aufgeregt, aber anders als Sammy und Ilias damals, war sie fast überhaupt nicht in ihrem Versteck. Sie saß sogar während dem Fahren neben der Versteckröhre und hat sich seelenruhig geputzt! Erstaunlich, dieses kleine Mädchen!
Sie ist auch immer zu mir hergekommen als ich die Hand ans Gitter gehalten hab, sie ist rumgeklettert und hat ständig aus allen öffnungen der Box gelinst.
Das haben meine Böckchen damals nicht gemacht. die haben sich ontour nur versteckt & schon aus der Pappschachtel haben sie sich eher schlecht als recht nehmen lassen (weil sie eben total panisch waren und gedacht haben es passiert ihnen was ganz schlimmes - nunja, ist ja auch verständlich, es sind ja ganz kleine Tiere).
Auf jeden Fall bin ich ganz begeistert von der kleinen Maus und hoffe das sie nicht so schnell eingeht wie Sammy - oder sogar noch schneller, was wir natürlich nicht hoffen wollen.

Bevor ich sie in Sammy`s altes Aquarium aka Übergangsheim getan hab, hab ich es nochmal sauber gemacht und alle schüsseln desinfiziert.
Sammy´s Nest was er sich in seinem Häuschen gemacht hatte hab ich gelassen, damit sie etwas hat, was nach Maus riecht.
damit sie sich dann nicht so allein und verlassen vorkommt (sie kommt ja schließlich aus einer größeren Gruppe) hab ich im Zoohandel gleich noch so eine Fellmaus aus der Katzenspielzeugabteilung mitgenommen.
Meine Kleine hat sie auch ganz dankbar angenommen und schon damit gekuschelt. Ist ja auch irgendwie was: Im Häuschen riecht es nach anderer Maus und dann ist da so ein Fellknäul... nunja, ich hab sie auf`s Kreuz gelegt wenn man`s genau nimmt, aber sie fühlt sich wenigstens nicht allein dadurch!
Hatte sie künstliche Maus zuerst nur vor den Eingang der Hütte gelegt um zu sehen wie sie darauf reagiert. Sie hat kurz dran geschnuppert und die Maus dann sofort ins Häuschen gezogen. Hab zuerst gedacht sie würde sie anfressen, hab dann aber gesehen das die kunst-Maus ganz war und sie sie nur zum kuscheln rangezogen hatte. Total niedlich! :D

Jetzt im Moment schläft die Kleine, ist ja klar, es war ein aufregender und anstrengender Tag in ihrem Mäuseleben & dann noch die neue Umgebung mit neuen Geräuschen - das macht sie fertig.

Futter und Wasser hat sie & auch beides schon mal probiert. Jetzt fehlt nur noch gesellschaft - die ja hoffentlich dann mit Ilias nachkommen wird.
Wie ich es zuerst mit Sammy und Ilias vorhatte werde ich es auch mit den Beiden machen: Sie erstmal mit einen feinmaschigen Draht voneinander trennen, wenn Ilias dann kastriert ist und in 3 Wochen sein hormonspiegel auf das erforderliche Niveau abgesunken ist (bei Mäusen dauert es bis sie dann "zugungsunfähig" sind), werde ich de Zaun rausnehmen. Bis dahin müssen sie sich damit begnügen sich nur zu beschnuppern.
6.8.07 17:10


Sooooo...

Nach dem plötzlichen und unerwarteten Ableben meiner "Giftnudel"-IchSpringÜberallRunterSeiEsAuchNochSoHoch-Springmaus Sammy, was eigentlich eine normale Farbmaus sein sollte, & em Einzug der Mäusedame Alisha hab ich heute ein Video von der Süßen gemacht.

Überhaupt ist die so total süß.
Etwas tollpatschig vielleicht, aber total süß! Und zutraulich ist die Kleine! Echt hammer.
Bin ich von meinen anderen Beiden (okay, jetzt ja nur noch einer > Ilias) gar nicht gewohnt! *HOW SHOKING!*
"Gesprächig" ist sie auch, aber ist halt ein Mädel.

War vorhin bei ihr und sie war gerade kurz wach. Hab ein Video von ihr gemacht und mal mit ihr geredet, sie mit ihrem Namen angesprochen das sie es schon mal gewohnt wird.
Tja, kaum hatte ich einmal Alisha gesagt war der Kopf schon aus dem Häuschen herausen.
Da ich zuvor Apfelseife benutzt hatte wollte sie dann meine Hand essen und hat mal ein wenig reingezwickt, aber nur ganz leicht. Nach ner Weile ist sie auch schon wieder freuwillig auf meine Hand gekommen, so wie gestern als ich sie das erste mal in der Hand hatte.
WAS FÜR NE COOLE MAUS!
Ausnahmen gibt es ja immer wieder und ich hab so eine. Es heißt ja, dass Mäuse aus den zoohandlungen im allgemeinen nicht so zutraulich sind/werden wie Mäuse vom Züchter.
Aber bei Lisha merkt man da gar nichts.

Mein Mann hat sie sich gestern Abend angesehen (das erste mal halt), hat ihr die Hand hingehalten, sie hat geschnuppert und sich dann noch streicheln lassen wärend sie gefressen hat. WAS FÜR NE COOLE MAUS!!! Ich kann`s nur immer wieder sagen!

Noch was zu Ilias: Er hat am 23ten einen Termin bei Tierarzt zum Kastrieren. Das ist ein Donnerstag und ich soll ihn bis so 8 Uhr früh dort hin bringen. Da muss ich noch schauen das ich da frei krieg, sonst muss ich ihn hinbringen lassen von dem Schwiegereltern, was heißt: Ich müsste Ilias schon am morgen früh in seine Reisebox stecken... Dann müsste er ein paar Stunden da drin ohne Wasser bleiben, was ja auch irgendwie doof ist.
Nunja, schauen wir mal ob ich da was hinbiegen kann.
7.8.07 15:06


Eine dritte Maus!

Meine Mausis sind nun zu dritt.

Meine Lisha hat sich zu tode gelangweilt, hat die ganze zeit mit mir "geredet" weil sie unterhaltung wollte und wollte ontour kuscheln auf meiner Hand.
Lisha ist ein super süßer Goldschatz, aber so lang allein lassen bis Ilias kastriert ist (was er hoffentlich überlebt - die Narkose also) konnte ich nicht bringen.
Also hab ich meinen Mann bestochen mit einem Geldbeitrag zu seinem Festwochenbesuch und 2 Massagen von mir & hatte ihn somit überzeugt, dass ein Mädchen mehr nicht schlimm ist und es mach Lisha doch so glücklich.

Bin dann also in die Zoohandlung vorhin (vor 2 Stunde ca.) und hab in das Abteil gesehen wo ich Lisha heraus bekommen hab (mittlerweile waren es schon 3 Abteile mit Mäusen - die haben Nachschub bekommen in der Zoohandlung): Ich war mir nicht mehr ganz sicher ob es ihre Brüder und Schwestern waren... es war keine Mittelbraune Maus mehr dabei (die hatte ich aber am Montag noch gesehen), und somit war ich etwas orientierungslos. Ich hab mir also dann die anderen 2 Abteile abgesehen: Die einen Mäuse waren alle weiß und zu jung um zu Lishas Gruppe zu gehören. Die anderen waren zu alt, also musstes es die erste Gruppe gewesen sein.

Auf jeden Fall hab ich jetzt eine Maus draus (die ziemlich sprunghaft war/ist - respekt! Die kleine springt schon einen halben Meter weit und bestimmt 20 cm hoch - und das mit etwas über einem Monat...).
Hab die Kleine und Lisha zunächst auf neutralem Gebiet zusammen gebracht: in der Transportbox: Lisha hat aber nur blöd geschaut und wusste nicht wieso und wo sie dort war.
Gut, dachte ich mir, setzte ich halt beide in Lishas Übergangsheim.
Die Kleine hat sich erstmal verwirrt in eine Ecke gekauert, Lisha gleich auf sie "los": Packt sie und leckt sie erstmal am Rücken ab! *LOL* FELLPFELGE BEI DER KLEINEN!
Nicht die kleinste Aggression, nein, sie hat dem Baby die Ohren geleckt, das Fell, den Schwanz... einfach alles. Voll lieb!
9.8.07 19:20


Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

So, dass ist sie, die Kleine.
Sie heißt nun Jamila und ist eigentlich extrem scheu. Vielleicht braucht sie nur etwas länger um sich einzugewöhnen, aber bisher versteckt sie sich den ganzen Tag.

Lisha ist im gegensatz zu Mila weiterhin zutraulich wie was weiß ich - es gibt keinen Präzidenzfall dafür *gg*

Ich war heute bei Fressnapf und hab noch ein paar Sachen für die Mäusis gekauft. Ein kletterspielzeug das ich irgendwie im neuen Terrarium schon befestigen werde, dann noch getrocknete Gurken/Zuccini-Scheiben und noch was zu knabbern.

Joah, sonst habe ich heute nicht viel gemacht. Hab mich mit den Mäusen beschäftigt, ein erstarrtes Baby (Mila) hinterm Holzhäuschen rausgeholt (sie wollte sich verstecken und ist dann stecken geblieben zwischen Aquarium und Häuschen...). Wie auch immer, hab sie rausgeholt und natürlich ist sie mir dann Känguru-gleich von der Hand gesprungen.
Ja, Mila ist eine richtige springmaus, auch wenn sie eigentlich eine Hausmaus darstellen sollte :D

Nunja, bin ja mal gespannt ob sie noch mal noch etwas mutiger wird und vorallem: klüger, damit sie nicht wieder stecken bleibt. Sie hätte allein sicherlich ein Weilche gebraucht um wieder heraus zu kommen.

Übrigens hier ein Video von Lisha:
10.8.07 20:13


Jetzta hab ich ins Blog-Forum geschrieben! Ja, ich hatte endlich mal wieder Zeit!
Mit der ganzen Arbeiterei kommt man ja zu nix mehr. Man steht morgens um halb 4 Uhr auf und kommt nachmittags gegen 16 Uhr wieder heim... was willst da noch groß machen außer das nötigste? Selbst wenn ich wollte hab ich da keine Zeit mehr auch nur den PC anzuschalten...

Was gibt es neues? Die neue, größere Behausung für meine 3 Mäuse ist seit letzten Samstag eingetroffen und ich hab auch schon alles ausgewischt und desinfiziert (das Terrarium stand zuvor ein halbes Jahr in einer Garage herum und sah dementsprechend aus.
Hab dann noch die meisten der Ritzen verfugt und abgedichtet (so lange bis mir meine "Dichtungsmasse" ausgegangen ist) und eigentlich fehlen mir nur noch so saugstöpsel dinger damit ich alles nötige (was die Mäusis halt so brauchen) im glasterrarium festmachen kann...
Tja, wo ich die Stöpsel her kriege weiß ich zwar noch nicht so genau, aber irgendwo werde ich sie schon finden.
Wie auch immer: Das neue Terra hat die Maße 80x50x60 (könnte auch höher sein, hab noch nicht nachgemessen ob es 60 oder höher sind) und wenn ich glück hab muss ich gar keinen Tisch kaufen, denn im Dachboden steht noch einer. Fragt sich nur ob der auch groß genug ist. Das werden wir in den nächsten Tagen mal erforschen.

Das Terra ist bisher noch leer, aber so sieht es mal aus
Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
Hab extra ein "leeres" Bild gemacht, damit ich die Entwicklung dokumentieren kann.
14.8.07 22:41


So, es ist Samstag und Mila hat sich mittlerweile besser eingelebt als zu anfang.
Sie kommt jetzt schon unter Tags mal raus, läuft im Laufrad oder schläft auch mal im Foodbal. Sie verschwindet zwar wie der Blitz wenn man dem Aquarium näher kommt, aber damit ist sie schon besser als Sammy, denn der war schon weg als ich noch nicht mal einen Schritt im Raum war. Hat der gehört das sich die Tür öffnet hat man, mit etwas Glück, nur noch etwas kleines felliges ins Häuschen sausen sehen.

Lisha ist weiterhin sehr süß und zutraulich & auch Bernd ist von ihr begeistert und findet sie süß.
Sie mag es zwar nicht, wenn man sie weiter von Aquarium wegträgt, aber das wird noch.
Sie ist immer etwas nervös wenn sie wo hin kommt wo sie noch nicht war, was heißt, sie möchte dann nicht von meiner Hand runter gehen *g*

Joah, was noch? Gestern hat Bernd die Chinis sauber gemacht... Ja wow! War ihm langweilig? Ich weiß nicht womit ich das verdient hab, aber es war gut, weil ich gestern erst wieder um 16 Uhr zu Hause war.

Und ich habe gerade gehört das es weltweit 5000 verschiedene Kartoffelsorten gibt. Wahnsinn, nicht? Hätte ich nicht gedacht.
Dann hab ich heute gehört das Ameisen sehr schlecht sehen, eigentlich sehen sie alles nur als verschwommenes ganzes. Ein wenig besser sehen fliegen, sie sehen alles zwar noch recht pixlig aber immerhin können sie schon die Formen und Gestalten erkennen. Am besten sehen Libellen, die zwar auch pixlig sehen, aber mehr so Tomb Raider 1-Pixlig *g* also wieder etwas besser.
18.8.07 09:21





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung